Arbeitsgemeinschaft Neue Energien Deutschland

Infrarotheizungen - Stimmen aus der Praxis

Infrarotheizung in der Praxis

 

Die Theorie klingt vielversprechend. Aber hat sich diese neue Heizungs-Technik auch in der Praxis bewährt?

 

Hier einige Zitate von Nutzern der Infrarot-Heizungen

„…zu dem Stromtarif: wir beziehen einen vergünstigten Heizungsstrom bei der ENTEGA (Ökostrom!). Das macht die Einsparung von tatsächlich ca. 25% KWh noch attraktiver…“
Fam. M. aus G.

„… ich bin geneigt zu sagen, dass aus gesundheitlicher Sicht sich schon die Umstellung lohnt, da die Luftfeuchtigkeit nie unter die 40 % fällt...“
Herr P. aus Z.

…auch haben wir festgestellt, daß wir seit der Umstellung auf Infrarot keine Erkältung mehr hatten. Muskelreumatische Beschwerden haben nachgelassen.“
Fam. P. aus P.

„… es ist somit als Ersatz für eine Nachtspeicherheizung die beste Lösung.“
Frau G. aus H.

 

*Die hier angeführten Kundenmeinungen und Erfahrungsberichte liegen uns im Original vor, die Namen sind der Redaktion bekannt.

 

 

 

Und am Rande - bewusst etwas provokant - ein paar Gedanken zu zeitgemäßem Heizen:

Heizen heute

ÖL?

Es hieße Eulen nach Athen tragen, wollte man dem geneigten Mitbürger erklären, dass Öl auf unserem Planeten letztlich endlich ist aber die Sonne unendlich scheint. Ein so wichtiger Rohstoff wie Öl sollte ganz sicher nicht verschwendet werden sondern unserer Nachkommenschaft für wichtige Dinge wie Medikamente zu Verfügung stehen. Und dann werden sehr große Mengen von Erdöl mit Schiffen über die Weltmeere transportiert, manchmal laufen sie aus, zumindest die darauf befindlichen Leitungen. Oder das Öl läuft direkt von der Bohrung ins Meer, z.B. in den Golf von Mexico. Hmmm…

Erdgas?

Die Preisbindung von Erdgas und Erdöl ist schon bedenklich. Wenn das Öl teurer wird – aus welchen Gründen auch immer – darf daraufhin auch der Gaspreis steigen. Völlig ohne Grund. Halt – der Grund ist ganz einfach eine Vereinbarung unter den Produzenten und Importeuren – aber keine gesetzliche Regelung. Gut, zumindest für Öl und Gaslieferanten. Schlecht für den Verbraucher. Und ja, Erdgas ist auch irgendwann mal alle…

Holz?

Holz ist eine gute Möglichkeit, ein Haus zu beheizen. Nachwachsend, mit überwachter Aufforstung. Und dann ist Holz CO2-neutral, d.h., es vernichtet exakt die gleiche Menge CO2 wie es erzeugt. Leider braucht Holz, egal ob als Pellets oder Hackschnitzel oder Holzbrikett – ziemlich viel Platz. Und dann muss es in Ihren Keller geschafft werden. Und dann ist der Keller voll…

Wärmepumpe?

Eine Wärmepumpe ist sensationell. Sie zaubert aus Luft ganz einfach durch Komprimierung mehr Wärme als sie Energie verbraucht – denken Sie an Ihre Fahrrad-Luftpumpe, die ja auch ziemlich heiss wird… In Verbindung mit einer stromerzeugenden Photovoltaikanlage auf dem Dach und guter Wärmedämmung und neuen Fenstern schon seeehr gut. Kostet allerdings ne Menge und sollte vom Fachmann (Energieberater) sehr gut ausgerechnet werden, sonst muss im Winter ziemlich viel Strom dazugekauft werden. Und wenn im Haus noch keine Zentralheizung vorhanden ist, muss die erstmal teuer installiert werden…

Brennstoffzellen?

In einigen Jahrzehnten wird dies eine Möglichkeit sein, denn die Hersteller forschen inzwischen bereits seit mehr als 15 Jahren an dieser Technik. Vielleicht dauert es ja noch mal 15 Jahre…

 

 

Förderprogramme

Fördermittel Hausbau SanierungNeue Energien
Energie-Beratung
Sanierung
CO2 Einsparung

 

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Jetzt zu Ökostrom wechseln!

Strompreise Tarife vergleichenOhne Atom-Strom trotzdem sparen.

Über 900 Anbieter im Vergleich.

 

Zum Stromrechner

Gasanbieter wechseln

Gaspreise Tarife vergleichenVergleichen, wechseln, sparen! Über 810 Gasversorger im Vergleich.

 

Zum Gasrechner

Werden Sie Energie-Pionier

Unabhängig von Öl und Gas heizenFinanziert und gefördert: 
So heizen Sie Ihr Haus unabhängig von Öl und Gas.

 

Erfahren Sie mehr ...